germany.svg england.svg

Überzeugendes und physikalisches Verfahren

Die Membrantechnologie ist ein Überbegriff für eine Vielzahl unterschiedlicher Trennungsmethoden, die alle auf den Einsatz von Membranen basieren und zunehmend mehr Bedeutung für die Trinkwasseraufbereitung gewinnen.
Der Hauptvorteil der Membrantechnologie ist die Tatsache, dass sie ohne Zugabe von Chemikalien arbeitet, der Energieverbrauch relativ gering ist, die Handhabung einfach ist und die Anlagen gut auf die unterschiedlichen Anforderungen angepasst werden können.
Die Membranfiltration kann gegenüber herkömmlicher Wasseraufbereitungsverfahren bei niedrigen Temperaturen stattfinden, was es möglich macht, hitzeempfindliche Substanzen zu behandeln.

Die Membran besteht aus einem feinporigen Material, das alle Wasserinhaltsstoffe oberhalb einer bestimmten Größe zurückhält und kleinere Teilchen ungehindert und ohne Beeinträchtigung durchlässt.
Membranen kommen in der Wasseraufbereitung im Wesentlichen für zwei Aufgabenbereiche zum Einsatz: die Mikro- und Ultrafiltration wird für die Partikelentfernung verwendet, zur Enthärtung und Entsalzung von Grundwässern werden immer häufiger Nanofiltrations- und Umkehrosmoseverfahren eingesetzt.
Hauptvorteile der Membrantechnologie sind die gute Energiebilanz und die nahezu vollständige Entfernung der Trübstoffe aus dem Rohwasser.
Wasseraufbereitung durch Membrananlagen basiert auf dem Einsatz von Membranmodulen und werden zur Herstellung von reinem bis hochreinem Wasser eingesetzt.
Die Zugabe von Chemikalien ist in der Regel nicht nötig, da auch pathogene Keime und Viren zurückgehalten werden.

Die Membrantechnik kommt z.B. in Kraftwerken und Fernwärmeanlagen, Krankenhäusern und Dialysezentren, Labors, sowie in der Industrie zum Einsatz.
Unser Leistungsspektrum umfasst die Bereiche der Ultrafiltration, der Nanofiltration, sowie der Umkehrosmose mit Hilfe deren Einsatz eine Reduktion der gelösten Salze im Wasser um bis zu 99% ermöglicht wird.

In Zeiten von Standardanlagen und „Schubladenkonzepten“ hält der fatale Rückschluss Einzug, solche Anlagen effizient und optimal betreiben zu können, ohne eine individuelle Planung vornehmen zu müssen.
Schwerwiegende Betriebsfehler, niedrige Standzeiten sowie stark eingeschränkte Wirksamkeit und hohe Kosten können die Folge sein.

Eine Membrananlage der Oos Wassertechnik durchläuft einen individuellen Engineering-Prozess und wird sowohl prozesstechnisch, als auch wirtschaftlich auf Ihre Bedürfnisse und Anforderungen abgestimmt.

Seien Sie einen Schritt voraus und realisieren Sie sich Ihre Wunschanlage.